Der Hermann-Hesse-Schule wurde wieder das BORIS-Berufswahlsiegel verliehen

Nach der schuleigenen Jobmesse im Frühjahr konnte die Hermann-Hesse Schule den zweiten Erfolg innerhalb eines Jahres im Bereich Berufsorientierung verbuchen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde der Hermann-Hesse-Schule, eine von drei Schulen des Landkreises Konstanz, das Berufswahlsiegel 2019 verliehen. Grundlage dieser Auszeichnung ist ein umfangreicher Überprüfungskatalog, der alle Bereiche der schulischen Berufsorientierung eingehend betrachtet. In einem mehrstündigen Audit-Gespräch wurden diese Informationen vertiefend analysiert.

Die diesjährige Verleihung des Siegels fand in der Bildungsakademie der Handwerkskammer in Singen statt. Herr Grandis, Laudatior der Hermann-Hesse Schule würdigte insbesondere die Sozialarbeit der Schule. Ferner hob er die gut funktionierende Berufs- und Studienorientierung in seiner Laudatio hervor. Die Berufsorientierung zieht sich wie ein roter Faden durch die Schule. Von besonderem Vorteil ist, dass die Schule in das Höri-Netzwerk der heimischen Handwerks-, Handels- und Fremdenverkehrsbetriebe eingebunden ist.

Herr Aßfalg, Schulleiter, Herr Kramer Fachlehrer für Wirtschaft-Beruf- und Studienordnung und Frau O‘ Connor, Sozialarbeiterin der Hermann-Hesse-Schule nahmen die Auszeichnung und das Lob der Laudationen gerne entgegen.